Wozu Beteiligung?

Die ARGE Partizipation versteht die Beteiligung junger Menschen als Chance, politische Prozesse und damit Gesellschaft zu gestalten:

Solidarität

Durch die Beteiligung setzen sich junge Menschen und (politisch) Verantwortliche mit den Ideen, Visionen und Bedürfnissen des Gegenübers auseinander. Dies fördert solidarisches Handeln.

Identifikation

Junge Menschen setzen sich mit ihrem Lebensumfeld auseinander. Die Identifikation mit der Gemeinde, der Schule usw. wird gestärkt.

Verantwortungsbewusstsein

Beteiligung fördert das Engagement junger Menschen und ermöglicht es ihnen, Verantwortung für sich und andere zu übernehmen. Dies trägt zur Persönlichkeitsentwicklung junger Menschen bei.

Sozialer Zusammenhalt

Bei der Beteiligung junger Menschen findet der Dialog nicht nur zwischen (politisch) Verantwortlichen und jungen Menschen statt, sondern auch zwischen Generationen. Dies fördert gesellschaftlichen Zusammenhalt.

Lösungen

Die Interessen und Bedürfnisse junger Menschen werden in Planungs- und Entscheidungsprozesse einbezogen. Dadurch werden adäquate Lösungen gefunden und Fehlplanungen vermieden.

Selbstwirksamkeit

Kinder und Jugendliche werden selbst zu Handelnden in der Demokratie und erwerben durch Beteiligung demokratische Kompetenzen. Durch ihr Mittun erleben Jugendliche Veränderung und Selbstwirksamkeit.

Voneinander lernen

Durch Beteiligung enstehen neue kreative Handlungsweisen, Ideen und Lösungen. Dies beinhaltet wertvolle Lernerfahrungen für EntscheidungsträgerInnen und junge Menschen.

Kommunikation

Beteiligung schafft Orte der Begegnung und Kommunikationsmöglichkeiten zwischen jungen Menschen und politisch Verantwortlichen.